Organisationen und Unternehmen aus aller Welt bevorzugen den Laserdrucker aufgrund seiner hervorragenden Allround-Leistung. Erst in jüngster Zeit sind diese Drucker ausgereift, da sie im Vergleich zu anderen Druckertypen, wie z. B. Tintenstrahldruckern, viel später freigegeben und entwickelt wurden. 

Heute werden Sie die Vor- und Nachteile von Laserdruckern kennenlernen, damit Sie entscheiden können, ob Sie sich für diesen Druckertyp oder einen anderen entscheiden sollten.

Vorteile von Laserdruckern 

Im Folgenden werden die wichtigsten Vorteile eines Laserdruckers aufgeführt. 

Sie sind gestochen scharf.

In Anbetracht der Technologie, die sie während des Druckvorgangs verwenden, sind Laserdrucker für ihre Klarheit und Genauigkeit bekannt, insbesondere bei der Produktion von Textdokumenten. Obwohl sie traditionell nicht für die Produktion von Vollfarbbildern beliebt sind, werden moderne Laserdrucker immer besser beim Drucken von Farbgrafiken und Fotos.

Laserdrucker Xerox
Laserdrucker Xerox

Sie sind extrem schnell. 

Egal, ob Sie sich für einen High-End- oder einen billigen Laserdrucker entscheiden, Sie werden überrascht sein, wie schnell dieses Gerät sein kann. Im Durchschnitt können diese Drucker etwa 30 bis 40 Blatt pro Minute auswerfen, schnell genug für die Anforderungen an geschäftigen Arbeitsplätzen.

YouTube video
Video: Wie funktioniert ein Laserdrucker

Sie sind kostengünstig. 

Obwohl Toner für Laserdrucker im Vergleich zu Tintenstrahlpatronen teurer in der Anschaffung sind, bieten sie eine bessere Seitenleistung und eine durchschnittliche Tonerkartusche kann in bestimmten Fällen mehr als 1.000 Blatt liefern. Das macht sie sehr kosteneffektiv, besonders für Leute, die viel und oft drucken. 

Sie sind unglaublich widerstandsfähig. 

Während andere Druckertypen mit der Zeit aufgrund starker Beanspruchung ermüden und Fehler erleiden können, ist ein Laserdrucker für eine lange Lebensdauer gebaut, ganz zu schweigen davon, dass er nur sehr selten ausfällt. Sie müssen zwar mehr für diese Technologie bezahlen, aber Sie werden jahrelang ohne Probleme arbeiten können. 

Nachteile von Laserdruckern

Wie alle Druckertypen haben auch Lasergeräte ihre Schattenseiten, die Sie vor dem Kauf eines Gerätes kennen sollten. 

Sie sind teuer. 

Lasergeräte sind im Vergleich zu Tintenstrahldruckern teurer. Auch wenn es möglich ist, einen anständigen Laserdrucker für ein paar hundert Euro zu erwerben, sind sie nicht so erschwinglich wie einige Tintenstrahldrucker, wodurch sie für das Budget der meisten Verbraucher nicht geeignet sind. 

Sie bieten keine gute Papiervielfalt. 

Im Gegensatz zu Tintenstrahldruckern, die scheinbar alles bedrucken können, sind Laserdrucker nur auf wenige Papieroptionen beschränkt, in erster Linie nur auf Standardkopier- und Druckerpapier. Wenn Sie auf glossartigem oder dickem Karton-Fotopapier drucken möchten, ist dies aufgrund des Drucks und der Hitze, die beim Laserdruckprozess entstehen, nicht zu empfehlen. 

Sie werden nicht für Fotos empfohlen. 

Obwohl die Lasergeräte seit ihrer Markteinführung einen weiten Weg zurückgelegt haben und sich bei der Vollfarbproduktion deutlich verbessert haben, bleiben sie beim Drucken von Fotos immer noch hinter den Tintenstrahlern zurück. Während ein Tintenstrahler Farben mit flüssigen Tintenpunkten mischen und schichten kann, ist ein Laserdrucker auf eine farbige Tonerschicht beschränkt, die den Farbton und die Tiefe des Endergebnisses vermindert.

Artikel aus derselben Kategorie: