Smart Locks haben in den letzten Jahren stetig an Popularität gewonnen. Als sie zum ersten Mal auf den Markt gebracht wurden, waren viele Hausbesitzer und Benutzer unsicher, ob sie auf intelligente Schlösser umrüsten sollten, da ihr traditionelles “Schloss und Schlüssel”-System für sie immer noch gut funktionierte. Wenn es sich um eine Frage der Sicherheit handelte, konnten sie sehr leicht daran arbeiten, ihre Schlösser durch die Verwendung zusätzlicher Schrauben aufzurüsten oder sogar ihren vorhandenen Riegel gegen einen Riegel mit längerem Wurf auszutauschen. Intelligente Schlösser bieten Hausbesitzern jedoch weit mehr als nur eine Veränderung ihrer Sicherheit. Der automatisierte Charakter dieser Schlösser bietet den Benutzern einen zusätzlichen Grad an Komfort und Effizienz, den herkömmliche Schlösser nicht bieten. Mehr Informationen gibt es auf unserer Webseite: www.schluesselnotdienst-augsburg.de.

Das intelligente Schloss von August ist ein perfektes Beispiel dafür. Ein intelligentes Schloss wie das August-Schloss gibt Hausbesitzern unter anderem die Möglichkeit, ihre Tür von entfernten Orten aus zu öffnen. Diese Funktionen bedeuten, dass Hauseigentümer den Zustand ihrer Schlösser ständig überwachen können. Es bedeutet auch, dass sie Personen Zugang gewähren können, ohne ihnen physische Kopien ihrer Hausschlüssel geben zu müssen. Im Wesentlichen haben Hauseigentümer mehr Schlüsselkontrolle, was die Chancen verringert, dass sich jemand mit ihren Schlüsseln unrechtmäßig Zutritt verschafft. Die Verwendung eines intelligenten Schlosses bringt viele zusätzliche Vorteile mit sich, von denen die meisten Hauseigentümer und Nutzer auch eingeweiht sind. Aber wissen sie wirklich, was die wahre Definition eines intelligenten Schlosses ist und wie Schlösser in Verbindung mit Türen funktionieren, um Ihr Zuhause sicher zu machen? Werfen wir einen Blick auf intelligente Schlösser.

Was ist ein Smart Lock?

Ein Smart Lock ist zunächst und vor allem ein Schloss. Das mag überflüssig klingen, aber haben Sie Geduld mit mir. Die Hauptfunktion eines Schlosses besteht darin, den Zutritt zu versperren oder zu ermöglichen, sobald das Schloss einmal eingeschaltet ist. Dies ist eine der Möglichkeiten, wie Schlösser helfen, Einbrecher und Eindringlinge zu stoppen. Intelligente Schlösser erfüllen diese traditionelle Funktion, aber sie tun dies auf eine ganz andere Art und Weise und mit einem ganz anderen Werkzeugsatz. Diese Schlösser führen die Ver- und Entriegelungsbewegungen aus, sobald sie die entsprechenden Anweisungen von einem autorisierten Gerät erhalten haben, das ein drahtloses Protokoll und einen kryptographischen Schlüssel verwendet, so dass ein reibungsloser Ablauf des Autorisierungsprozesses gewährleistet ist.

Drahtlose Kommunikationsprotokolle sind im Wesentlichen digitale Beschreibungen und Regeln, die für die Übertragung von Daten zwischen Geräten gelten und erforderlich sind. Smart Locks werden meist über Smart Phones, Smart Home Hubs usw. bedient, und als solche ist es notwendig, dass diese Geräte in der Lage sind, Daten zu empfangen und zu übertragen. Diese Protokolle sollen sicherstellen, dass die Datenübertragungen zwischen den Geräten sicher sind. Drahtlose Kommunikationsprotokolle sollen Bereiche der Fehlererkennung und deren Korrektur, der Signalauthentifizierung und der Signalisierung zwischen Geräten überwachen und abdecken.

In Verbindung mit diesen Kommunikationsprotokollen werden kryptographische Schlüssel verwendet, um sicherzustellen, dass die Datenübertragung zwischen den Geräten privat bleibt. Wenn sie in Verbindung mit den oben beschriebenen drahtlosen Protokollen verwendet werden, sorgen sie dafür, dass Datenübertragungen effektiv sicher bleiben. Dies ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass intelligente Schlösser so funktionieren, wie sie vorgesehen waren.

Ein Smart Lock nutzt diese Grundfunktionen auf unterschiedliche Weise, um mit primären Geräten, bei denen es sich meistens um Smartphones oder Schlüsselanhänger handelt, zu kommunizieren. Diese Schlösser sind so gebaut, dass sie Signale von Primärgeräten empfangen, die den Sperrmechanismus ein- oder ausschalten. Sobald die Daten vom Primärgerät empfangen werden, wird die Übertragung entziffert. Dann wird die von der Übertragung diktierte Aktion ausgeführt. In dieser Situation würde das bedeuten, dass das Türschloss aktiviert wird.

Die Aktion, Daten empfangen und senden zu können, ermöglicht es diesen Schlössern, auch mit anderen Geräten als dem primären zu kommunizieren. Viele intelligente Schlösser können in einer IoT-Umgebung gesteuert werden, was sie zu einer viel bequemeren Option für Hausbesitzer macht, die intelligente Häuser bauen möchten.

Was gehört zu einem Smart Lock?

In seiner grundlegendsten Form besteht ein Smart Lock aus zwei Hauptteilen, und von dort aus kann es kontinuierlich abgebaut werden. Die beiden Hauptbestandteile eines Smart Locks sind die Hardware und die Software. Die Hardware und die Software müssen zusammenwirken, um sicherzustellen, dass das intelligente Schloss ordnungsgemäß funktioniert. Wenn einer dieser beiden Teile kompromittiert wird, ist auch das Schloss kompromittiert. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass intelligente Schlösser mehr als nur gut gestaltete Software haben. Das Schloss selbst muss bis zu einem gewissen Grad physischen Angriffen standhalten können.

Artikel aus derselben Kategorie: